Cajónworkshop für Pädagog*innen

Das Cajón, übersetzt Kiste, ist ein aus Peru stammendes Instrument. Den Sklaven verbot man ihre Trommeln während der Kolonialherrschaft im 19. Jahrhundert und aus dieser Not entstand die Idee, auf einer Kiste zu trommeln. Heute hat sich das Cajón in vielen Musikrichtungen etabliert und Bands benutzen das Cajón zusätzlichals eine leise Alternative zum Schlagzeug, für Auftritte in kleinen Locations.

In immer mehr Kitas und Schulen hat das Cajón einen Platz, da es sich bestens für die rhythmisch-musikalische Erziehung eignet. Musik, Bewegung, Stimme und Sprache werden hierbei kombiniert und ergeben ein ganzheitliches Bildungsangebot. Mit dem Cajón lässt sich ideal die Motorik der Kinder schulen. Mit verschiedenen Rhythmen kann die Links-rechts-Koordination trainiert werden und durch die Beobachtung der Kinder während des Spielens lässt sich erkennen, ob das Kind zum Links- oder Rechtshänder tendiert. Während des Spielens auf einem Cajón sind die Kinder immer in Bewegung und zugleich konzentrieren sie sich auf den Rhythmus und auf ihren eigenen Körper.Zudem haben Kinder viel Spaß und Freude am Spiel.

In diesem Workshop lernen die Teilnehmer die Grundlagen im Umgang mit dem Cajón.

Außerdem gibt es viele praxisnahe Ideen, das Cajón sinnvoll im pädagogischen Alltag zu integrieren.

Wer kein eigenes Cajon besitzt, kann sich für 19,90 € ein Einsteiger Papp-Cajon vom Dozenten mitbringen lassen. Dies bitte bei der einfach bei der Anmeldung angeben

Inhalte und Lernziele

  Arbeiten mit dem Cajon im Konzept MusiKreativ

 Rhythmen auf dem Cajón

  Hand-to-Hand-Spiel

 Spielideen mit dem Cajón

 Grundlagen der rhythmisch-musikalischen Erziehung

 Kinderlieder und Songs mit dem Cajon begleiten

 Kombination von Bodypercussion und Cajón

Termine und Anmeldung